Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege Rheinhessen

Bild von Max Schrubbel mit ZahnbürsteWir über uns

Seit 1985 haben sich rheinhessische Zahnärzte, gesetzliche Krankenkassen und die regionalen Gesundheitsämter zur gruppenprophylaktischen Kariesvorbeugung bei Kindern und Jugendlichen zusammengeschlossen.

Arbeitsteilung innerhalb der AGZ:

Unser Auftrag:

Die AGZ hat die Aufgabe – auch im Auftrag des Gesetzgebers (§ 21 SGB V) – umfassende Programme zur Gruppenprophylaxe in Kindergärten und Grundschulen zu organisieren und koordinieren.

Wir sind das Bindeglied zwischen:Bild einer Kette

  • Spielkreisen
  • Kindergärten
  • Grundschulen, Schulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen
  • Patenzahnärzte/Schulzahnärzte
  • Ernährungsberaterinnen
  • Eltern
  • Erzieherin und Lehrern
  • Institutionen

Unser Ziel:

Strahlende, gesunde Zähne sind ein Leben lang möglich. Durch Vorsorge bereits in Kindergärten und Grundschulen kann mit frühzeitiger Gruppenprophylaxe die Mundgesundheit wesentlich beeinflusst werden.

 

Bild vom "Zahnkonzept" - Vier Säulen der GruppenprophylaxeUnser Konzept:

Karies bedroht uns von Kindesbeinen an.
Dies kann vermieden werden durch:

  • richtige Zahn- und Mundpflege
  • (zahn)-gesunde Ernährung
  • regelmäßige Zahnarztbesuche
  • Fluoridierung

Dieses Konzept steht den Beteiligten natürlich kostenfrei zur Verfügung. Alle die sich aktiv daran beteiligen, können bei der AGZ Rheinhessen die Bereitstellung von Zahnputzmaterialien erfragen. 

Rufen Sie uns an!

LAGZ Rlp. e.V. Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege Rheinhessen, Weißliliengasse 13, 55116 Mainz, Telefon: 06131 / 6273890